Seit mehr als einem Jahr bilde ich mich über die Grundlagen und Technik des Drehbuchschreibens fort. Im Jahr 2014 habe ich mehrere Seminare der Drehbuchwerkstatt Berlin besucht und viel Fachliteratur gelesen. Mein Traum ist es, meinen Literaturpreisträger "Dann mach ich eben Schluss" verfilmt zu sehen und das Drehbuch dazu werde ich selbst schreiben. Dies ist eines meiner Vorhaben für den Winter 2015/16.

Gerade habe ich als hervorragendes Beispiel ein Drehbuch meiner sehr gemochten und geschätzten Autorenkollegin Brigitte Blobel gelesen. Sie hat es geschafft, Figuren und Handlung so zu entwickeln, dass ich den Film beim Lesen wirklich ganz plastisch vor Augen sah und sogar heute Vormittag bei der Arbeit in meiner Schule immer wieder daran denken musste. Also, wann immer ihr auf einen Film stoßt, für den Brigitte Blobel das Drehbuch geschrieben hat, seht ihn euch an! Sie versteht ihr Handwerk. So gut wie sie möchte ich auch Drehbücher schreiben können.